17. Dezember 2017

Justin Kunz wird auch im kommenden Jahr in der NASCAR Whelen Euro Series an den Start gehen. Ab der Saison 2018 tritt der junge Deutsche dann beim deutschen Team von Racing Total an.

Wie Teamchef Hubertus Heyman über die sozialen Netzwerke verlauten ließ, ist eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem 20-jährigen aus Appenweier geplant. Für Kunz wird die Euro NASCAR 2018 die dritte Saison in der Serie werden, nachdem er zuvor bei CAAL Racing und PK Carsport an den Start ging.

Man plant zudem den Einsatz eines zweiten Wagens, die Fahrerfrage ist hier aber noch offen. Nach dem Debüterfolg für die Mannschaft beim Saisonfinale 2017 im belgischen Zolder möchte man an die guten Auftritte des vergangenen Jahres anknüpfen und Kunz helfen, den Sprung nach ganz vorne zu schaffen.

Justin zu seinem Teamwechsel: „Ich bin sehr glücklich darüber, nächstes Jahr mit den Jungs rund um Racing Total zusammenarbeiten zu können. Eine komplett deutsche Mannschaft zu haben macht natürlich auch das Arbeiten abseits der Strecke wesentlich einfacher. Auch hoffe ich dadurch auf bessere Chancen bei der Sponsorensuche. Ich kann es kaum abwarten, wieder im Auto zu sitzen und freue mich auf das, was kommt.“

 

Racing Total #46
©NASCAR Whelen Euro Series/Stephane Azemard – Racing-Total Chevy
Related Post
Technisch bedingte Tiefschläge – doch Kunz lässt sich nicht entmutigen
Trainingsschnellster auf grandioser Aufholjagd